Archiv Libanon - November 2011

Ein Tag im Leben von…

Die Oliven sind reif

Um 6 klingelt der Wecker. Es ist nicht meiner, sondern jener vo Johannes, dem deutschen Volunteer im Zimmer nebenan. Ich drehe mich also noch einmal um und schlafe weiter. Um 8 werde ich von den Stimmen der Kinder auf dem Hof geweckt und entscheide mich nach längerem Zögern, doch aufzustehen.

Weiterlesen...

Betrachtungen über ein Sandwich

Souk in Sidon

Gewisse Dinge fehlen einem in der Fremde. Ich zum Beispiel hätte gerne wieder einmal ein Salami-Sandwich. Ein Sandwich entsteht, wie Mani Matter bereits eingehend erläutert hat, aus der geschickten Schichtung von Brot und Fleisch. Der Aufbau des Sandwichs soll nicht das Thema sein heute, sondern die Frage, wie man in der Bekaa an Brot und […]

Weiterlesen...

Libanesischer Unabhängigkeitstag

Fahnenschwingen

Der Libanesische Unabhängigkeitstag wird am 22. November gefeiert. Grund dafür ist die Unabhängigkeit vom Französischen Mandat 1943, das nach 23 Jahren zu Ende ging. Die 23 Jahre muten jedoch nach den verschiedenen Besetzungen im Laufe der Geschichte nicht allzu lange an.

Weiterlesen...

Drei Bunte Hunde auf dem Rad

Joub Jannine vom Dach der Schneller-Schule aus gesehen

Am Samstag morgen ist auf dem Gelände vor Joub Jannine der Souk, der Markt. Zu kaufen gibts alles. Auf unserer Einkaufsliste stehen Gemüse, Früchte, Oliven, Gewürze, eine Schere, ein Schraubenschlüssel und ein Schneidebrett.

Weiterlesen...

Die Geschichte von Ibrahims Opfer

ismailibrahim

Eid-al-Adha – das Opferfest – ist bekannt als das zweitwichtigste Fest im Islamischen Kalender. Es wird ungefähr 70 Tage nach dem Ende des Ramadan gefeiert, im Jahre 2011 ist das vom 6. – 9. November.

Weiterlesen...

Ein Wochenende in Beirut

Von Khirbet nach Beirut

Eid Al-Adha, das muslimische Opferfest. Die Schule ist zu übers verlängerte Wochenende. Vier Tage Beirut, das ist der Plan.Von Khirbet in die Hauptstadt zu kommen ist nicht ganz einfach, wenn man sich nicht auskennt.

Weiterlesen...

Besuch vom Chef

Chef und Chef

Christoph Schmitter, der Präsident des Schweizer Vereins für die Schneller Schulen (SVS), stattet der Schule einen Besuch ab. Da der SVS als Mittler zwischen der Schule und der Vollzugsstelle für den Zivildienst agiert und die Verantwortung für meinen Einsatz trägt, ist Herr Schmitter mein Chef und Vorgesetzter.

Weiterlesen...