Archiv Libanon - Juni 2012

Unsere Hilfe ganz konkret

Schon liegt die Mitgliederversammlung einige Wochen hinter uns. Auch dieses Jahr haben wir unsere Beiträge an die Schulen neu festgesetzt.

Weiterlesen...

Kultur- und Begegnungsreise Libanon

Pfrin Dagmar Bujack, Vizepräsidentin des Schweizer Vereins für die Schnellerschulen, lädt ein zu einer Kultur- und Begegnungsreise in den Libanon.

Weiterlesen...

Schulen und Ausbildungsmöglichkeiten

Araber rühmen sich oft, wie gerne sie ihre Kinder haben und dass das Familienleben soviel besser sei als im Westen

Weiterlesen...

Auswirkungen von Krieg und politischer Instabilität im Libanon

Libanon ist ein Land, das seit langem geplagt ist von Gewalt und Krieg. Der Bürgerkrieg war nicht richtig beendet in 1991. Die israelische Armee hatte immer noch Teile von libanesischem Territorium besetzt. Die Widerstandsbewegung führte die Militäroperationen gegen Israel weiter und Israel hat als Ergebnis davon den Libanon mehrmals angegriffen. Der Krieg mit Israel kam im Jahr 2000 zu einem Ende. Die israelische Armee zog sich aus den besetzten Gebieten mit Ausnahme der Shebaa Farms und Kafarshuba zurück.

Weiterlesen...

Soziales – Asoziales

Moderne Sklaverei Im Durchschnitt stirbt jede Woche eine Hausangestellte pro Woche im Libanon, entweder durch Suizid oder durch Unfälle, die bei der Flucht vor dem Arbeitgeber verursacht werden, weil dieser sie eingesperrt hält. Die Isolation und die Misshandlung in der diese Hausangestellten leben und leiden sind die Hauptfaktoren, warum sie sich das Leben nehmen wollen. […]

Weiterlesen...