Tobias Hoenger

Von 2011 – 2013 unternahm ich mehrere Reisen nach Israel, in die palästinensischen Gebiete sowie nach Jordanien und lernte dabei die spannenden Facetten des nahöstlichen Lebens kennen. 2013 absolvierte ich ein politikwissenschaftliches Studium und lebte in Israel. Auf der Suche nach einem Zivildiensteinsatz im Nahen Osten stiess ich auf den Schweizer Verein für die Schneller Schulen (SVS). Es war jedoch bald klar, dass ein Zivildiensteinsatz zu jenem Zeitpunkt aus Sicherheitsgründen nicht möglich war. Mein Interesse, mich für die Schulen in Jordanien und im Libanon einzusetzen blieb jedoch bestehen.

Seit 2016 wirke ich im Vorstand des Vereins mit und hatte bereits ein Jahr später die Gelegenheit, die Schulen in Jordanien und im Libanon zu besuchen. Das grosse Engagement der Mitarbeitenden, die motivierten Schüler/innen sowie das friedliche Schulklima haben mich besonders beeindruckt.

Meine langjährige berufliche Tätigkeit im Bildungswesen, meine Ausbildung sowie die persönlichen Erfahrungen im Nahen Osten kann ich in die Vorstandsarbeit des SVS gewinnbringend einbringen. Voller Zuversicht schaue ich in die Zukunft der Schneller-Schulen und freue mich, diese weiterhin zu unterstützen.